Mitwirkende

  • Michael Francis Dirigent
  • Yi-Qiong Pan Violine
  • Barbara Giepner Viola

Programm

  • Robert Schumann Manfred op. 115, daraus: Ouvertüre
  • Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonia concertante Es-Dur für Violine, Viola und Orchester KV 364 (320d)
  • Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67 "Schicksalssinfonie"

HINWEIS ZUM KONZERTBESUCH IN PANDEMIEZEITEN

Die Konzertbesuche sind mit einigen Bestimmungen verbunden:

Bitte bringen Sie einen offiziellen Nachweis eines negativen Covid-19-Tests mit, der nicht älter als 24 Stunden ist.

Der Beleg über eine vollständige Impfung vor mindestens 14 Tagen oder der Nachweis einer Genesung, die nicht länger als 6 Monate zurückliegt, ersetzt das negative Testergebnis.

Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske besteht bis zum Einnehmen des Sitzplatzes.

Bei allen Konzerten in Speyer ist die Registrierung mit der Luca-App erforderlich.
Sie können die Wartezeit am Einlass verkürzen, indem Sie  bereits die Luca-App installiert und eingerichtetet haben. Sofern Sie kein Smartphone besitzen, wenden Sie sich am Einlass an unser Service-Personal.

BESCHREIBUNG

Beim Finale des Musikfests ist eines der prägendsten und berühmtesten Werke der Klassik zu hören: Ludwig van Beethovens 5. Sinfonie. Das berühmte Eingangsmotiv kennen auch Menschen, die ansonsten keinerlei Bezug zu klassischer Musik haben. Das Werk zeichnet einen Weg nach, den das lateinische Sprichwort „per aspera ad astra“ beschreibt: Über raue Pfade zu den Sternen. Oder, freier übersetzt: Durch Mühsal zur Erlösung. Das ist nicht ohne Pathos, passt aber damit durchaus zu Beethovens ungestümer, oft roher und gewaltsamer Tonsprache.