Mitwirkende

  • Mihhail Gerts Dirigent
  • Frank Dupree Klavier
  • Obi Jenne Schlagzeug
  • Wolfgang Güntner Kontrabass

Programm

  • George Gershwin Lullaby, arr. für Streichorchester von Jeff Manookian
  • Aaron Copland Appalachian Spring. Suite für 13 Instrumente
  • Nikolai Kapustin Variations op. 41, arrangiert für Jazz-Trio
  • Nikolai Kapustin Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4, op. 56

 

Faule Kompromisse

Charles Ives war schon als kleiner Junge fasziniert von Klangexperimenten. Er begann zu komponieren und wurde mit vierzehn Jahren zum jüngsten Berufs-Organisten im Staat Connecticut. Doch von der Musik zu leben hätte bedeutet Kompromisse einzugehen, denn Ives‘ radikale musikalische Ideen richteten sich nicht nach einem zahlenden Publikum. So entschied er sich, ein Doppelleben zu führen: Unter der Woche verdiente er als Versicherungsmakler viel Geld und krempelte ambitioniert die ganze Branche um. Am Wochenende widmete er sich seinen Kompositionen, die in die Zukunft wiesen und nachfolgende Generation, darunter George Gershwin, beeinflussten.