Mitwirkende

  • Yannis Pouspourikas Dirigent
  • Marlene Lichtenberg Alt
  • Rolf Romei Tenor

Programm

  • Gustav Mahler Das Lied von der Erde (bearb. für Kammerorchester von Schönberg/Riehn)

Nach dem Ende ist noch nicht Schluss

Hier stimmt doch etwas nicht ... ?! Mahlers monumentales „Lied von der Erde“ aufgeführt von nur 14 Instrumentalist*innen und zwei Sänger*innen? Wir verdanken diese Bearbeitung Schönberg, dessen Ausdruckswille viele Gesichter hatte. Denn er war nicht nur Erfinder der Zwölftontechnik, sondern auch Möbeldesigner, Spieleentwickler und Salon-Löwe. Zudem betrieb er den Verein für musikalische Privataufführungen und bearbeitete dafür zeitgenössische Werke für kleine, intime Aufführungen. Und für diejenigen, für die Schönberg und seine Zwölftontechnik ausschließlich den Abschied der Tonalität markieren, wird dieses Konzert eine Bewusstseinserweiterung sein, die die Ohren leuchten lässt.

  • Ermäßigung bei Behinderung

    Schwerbehinderte Menschen mit einem GdB ab 70% erhalten im Einzelkartenverkauf eine Ermäßigung von 50% und im Abonnement eine Ermäßigung von 20%. Begleitpersonen von Schwerbehinderten (Merkzeichen "B" im Ausweis) haben freien Eintritt.

  • U27-Ticket: für nur 7 € in jedes Konzert

    Besucher von 17-26 Jahren erhalten Einzelkarten zu 7 € für alle Konzerte der orchestereigenen Veranstaltungen.

  • Wahl-Abo: LUMA FLEX

    Stellen Sie sich Ihr Programm flexibel zusammen. Kombinieren Sie nach Ihrem Geschmack 3 oder 4 Konzerte. Für 3 Konzerte gibt es 15 %, für 4 Konzerte gibt es 20 % auf die Einzelkartenpreise. Infos unter www.staatsphilharmonie.de/de/abonnements