Auszeichnung mit dem Deutschen Filmmusikpreis 2018

Erfolgreich in die Saison 2018/2019

Innerhalb von zwei Wochen folgt nach der Auszeichnung mit dem OPUS KLASSIK nun eine weitere frohe Botschaft: Die von der Staatsphilharmonie eingespielte „Tatort-Sinfonie“ wurde mit dem Deutschen Filmmusikpreis 2018 ausgezeichnet.

Der Deutsche Filmmusikpreis für die „Beste Musik im Film“ wurde in diesem Jahr gleich zweimal vergeben. Eine der begehrten Trophäen ging bei der Verleihung am 26.10.2018 in Halle an die Komponistin Martina Eisenreich. Ihre „Tatort-Sinfonie“ begleitete den SWR Krimi „Waldlust“, der in der Regie von Axel Ranisch Anfang März in der ARD ausgestrahlt wurde.

Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz spielte die Sinfonie in insgesamt vier Aufnahmesitzungen im März und April 2017 u. a. unter der Leitung von Angel Velez ein, der eng mit klassischen Hollywood-Filmkomponisten zusammenarbeitet.

Erst Mitte Oktober 2018 wurde der Staatsphilharmonie für ihre Einspielung mit Orchesterwerken von George Antheil der erste OPUS KLASSIK verliehen. In der Kategorie „Konzerteinspielung des Jahres (Musik des 20./21. Jahrhunderts) würdigt der OPUS KLASSIK die herausragende künstlerische Leistung des größten Landesorchesters in Rheinland-Pfalz.