Multimediale Chronik zum Jubiläum

 

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz kooperiert das Orchester mit dem Landeszentrum für Musikjournalismus und Musikinformatik der Hochschule für Musik Karlsruhe zur Erstellung einer digitalen Chronik.

 

Mitteilung für die Presse

 

Ludwigshafen / Karlsruhe, den 21.10.2019 --- Beat Fehlmann (Intendant der Staatsphilharmonie) und Prof. Jürgen Christ (Leiter des Instituts für Musikjournalismus und Prorektor der HfM Karlsruhe) stellten am Vormittag gemeinsam mit Prof. Michael Wende (Professor für Bewegtbildprojekte) und Alwin Roppert (Geschäftsführer der Agentur Netzbewegung GmbH) das Kooperationsprojekt vor:  

Mit modernsten multimedialen Möglichkeiten konzipieren, strukturieren und programmieren die Studierenden eine interaktive Website, die – passend zum Geburtstag – 100 Entdeckungsgeschichten umfassen wird. Im Zentrum steht nicht nur die Geschichte der Staatsphilharmonie, sondern auch ihre Gegenwart und Zukunft.

„Dass man 1919 unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg ein Orchester gründete, war keine Selbstverständlichkeit. Das Jubiläum symbolisiert daher neben einer reichen Orchestertradition auch die Relevanz des Klangkörpers als lebendiger Begleiter der Menschen vor Ort – und zwar bis heute. Für mich liegt die Hauptmission unseres Orchesters in der unmittelbaren Begegnung und der Kommunikation mit unserem Publikum. Die Staatsphilharmonie schenkt immer wieder Momente der absoluten Schönheit, die für alle da sind. Deshalb bin ich stets auf der Suche danach, Wege zu finden, die einen einfachen, spielerischen Zugang zu unserer Kunst ermöglichen. Mit der digitalen Chronik haben wir die Möglichkeit unser Publikum ganz nah an der Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Orchesters teilhaben zu lassen.“, so Intendant Beat Fehlmann über seine Beweggründe zum Kooperations-Projekt. 

Institutsleiter Jürgen Christ, der das Projekt mit seinen Studierenden realisiert, war von Anfang an begeistert von der Idee: „Beat Fehlmann kam mit der Vorstellung auf uns zu, dass dieser Anlass nicht als klassische Printproduktion dokumentiert werden soll, sondern dass er das Jubiläum mit multimedialen Möglichkeiten aufbereiten möchte. Diese Idee passt zu 100 Prozent zu unseren Zielen, neue Wege in der multimedialen Vermittlung von kulturellen Inhalten zu erforschen und zu beschreiten. Wir haben in unserem Institut ein Konzept erstellt, das 100 inhaltliche Elemente umfasst und in ganz unterschiedlicher Art und Weise aufbereitet wird: als Video-, Audio-, Fotoslide-, Text- oder Animationselemente. Unsere Master-Studierenden sollen gemeinsam mit den Bachelor-Studierenden das Projekt im Detail erarbeiten. Darüber hinaus wird zusammen mit der Agentur Netzbewegung GmbH eine spezielle interaktive Website programmiert.“

Die Staatsphilharmonie ist auch 100 Jahre nach der Gründung fester Bestandteil des Kulturlebens und mehr denn je ein Leuchtturm für das Land Rheinland-Pfalz und darüber hinaus. Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten soll erlebbar werden, dass ein Orchester die Gesellschaft zusammenbringt und Gemeinschaft stiftet. Die digitale Chronik ist im deutschsprachigen Raum einzigartig und trägt dazu bei, das Orchester kennenzulernen, Zugänge zur klassischen Musik zu erleichtern und Barrieren abzubauen.