Biografie

Kristina Urban wurde 1985 in Oelde (Deutschland) geboren. Im Alter von sieben Jahren erhielt sie ihren ersten Cellounterricht an der städtischen Musikschule in Hamm und nahm bald erfolgreich an „Jugend musiziert“ teil, wo sie einige erste Preise gewann. Mit 14 Jahren besuchte sie das Musikgymnasium „Schloss Belvedere“ in Weimar und setzte ihre musikalische Ausbildung 2002 an der „Berufsfachschule für Musik“ in Dinkelsbühl/Bayern fort. Von 2004-2010 studierte Kristina an der Hochschule für Musik in Detmold bei Prof. Xenia Jankovic wo sie 2010 ihre Diplomprüfung mit der Note 1,0 ablegte. Von 2010-2013 absolvierte sie ein Masterstudium an der Universität Mozarteum Salzburg in der Klasse von Prof. Enrico Bronzi, welches sie mit Auszeichnung abschloss. Meisterkurse besuchte sie u.a. bei Heinrich Schiff, Peter Bruns, Young-Chang Cho, Karine Georgian, Christoph Richter, Eberhard Feltz. Von 2010-1012 war Kristina Stipendiatin der Orchesterakademie der Münchner Philharmoniker und gewann 2013 das Probespiel für einen Zeitvertrag als Vorspielerin der Celli am Staatstheater Nürnberg. Regelmäßig wird Kristina von namhaften Orchestern als Substitutin eingeladen, u.a. SWR Baden-Baden und Freiburg, BR Münchner Rundfunkorchester, Münchner Philharmoniker, Staatstheater Nürnberg und Bamberger Symphoniker, wo sie unter Dirigenten wie C. Thielemann, Z. Mehta, L. Maazel, G. Pretre, F.-X. Roth, L. Bringuier, V. Gergiev, C. Eschenbach und vielen anderen spielte. Seit 2015 ist Kristina Mitglied der Cellogruppe der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland- Pfalz in Ludwigshafen.