Biografie

Klaus-Jürgen Kucks, 1954 geboren, studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik seiner Heimatstadt Aachen. Nach mit Auszeichnung abgeschlossener Berufsausbildung an der RWTH Aachen, Institut für allgemeine Datenverarbeitungssysteme und Elektrotechnik, begann er sein Musikstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik Köln/Aachen. Mit 19 Jahren war er bereits als Tutti-Cellist im Städtischen Orchester Aachen tätig, dann erfolgte der Wehrdienst im Sinfonieorchester des Stabsmusikkorps der Bundeswehr in der Funktion des 1. Solocellisten. Im Alter von 21 Jahren war er 1. Solocellist im Stichting Limburgs Symphonie Orkest Maastricht, Niederlande, mit 24 Jahren 1. Solocellist bei den Hamburger Symphoniker. 1980 wechselte er als Tutticellist zur Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.