Biografie

Johanna Lastein erhielt ihren Violinunterricht im Alter von fünf Jahren bei ihrem Großvater. Sie studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim in der Klasse von Prof. Roman Nodel, bei dem sie 2007 ihr Studium mit Bestnote abschloss. Bei Prof. Christian Ostertag absolvierte sie ihr solistisches Aufbaustudium. Bereits als Jugendliche gewann sie diverse Wettbewerbe und Preise und nahm an Meisterkursen bei namhaften Professoren wie Prof. Yfrah Neaman, Liviu Prunaru, Remus Azoitei, Michael Flaksman und Prof. Siegfried Palm teil. 2009 gründete sie mit dem Klarinettisten Sebastian Lastein und dem Pianisten Markus Ecseghy das „ensemble Divers“. Zudem trat die Geigerin mehrfach als Solistin u.a. mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester und dem Orchester der 4. Internationalen Orchesterakademie des Nationaltheaters Mannheim unter der Leitung von Christoph Spering auf. Im Gustav Mahler Jugendorchester sammelte sie unter der Leitung von Claudio Abbado weitere Erfahrungen. Johanna Lastein war außerdem als 2. Konzertmeisterin im Kurpfälzischen Kammerorchester sowie als Gastkonzertmeisterin im Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim tätig. Von 2008 bis 2011 arbeitete sie unter Zeitverträgen beim SWR-Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg sowie beim hr Sinfonieorchester Frankfurt. Seit Oktober 2011 ist Johanna Lastein Mitglied der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.