Biografie

Daniel Kroh erhielt seinen ersten Geigenunterricht im Alter von 5 Jahren an der Musikschule seiner Geburtsstadt Fulda. Mit 13 Jahren wurde er in die Frühförderklasse von Prof. Conrad von der Goltz an der Musikhochschule Würzburg aufgenommen. Drei Jahre später erfolgte die Aufnahme als Jungstudent in die Klasse von Prof. Ingolf Turban an der Musikhochschule Stuttgart, bei dem er im Anschluss das Studium “Künstlerische Ausbildung” absolvierte und 2007 mit Auszeichnung abschloss. Nach einem ERASMUS-Studienaufenthalt im Jahr 2005 an der Guildhall School of Music and Drama in London absolvierte er dort 2007 ein Aufbaustudium “Master of Music” in der Klasse von David Takeno. Als Solist war er mit den Violinkonzerten von Bruch, Mendelssohn, Beethoven und Brahms (u.a. mit dem Philharmonischen Orchester Pécs (Ungarn) und den Reutlinger Philharmonikern) zu hören. Orchestererfahrung sammelte Daniel Kroh im Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, in den Staatstheatern Stuttgart, Nürnberg und Darmstadt, als Stipendiat im hr-Sinfonieorchester sowie im Opern- und Museumsorchester Frankfurt. Seit August 2013 ist er Mitglied der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.