Prof. Michael Kaufmann wirkt seit 1984 für bedeutende Kulturinstitutionen wie die Ludwigsburger Festspiele, das Gürzenich Orchester Köln, die Kölner Philharmonie und als Gründungsintendant der Philharmonie Essen. Seine beispielhaften Programme wie „Philharmonie für Kinder“ und „ReSonanz & AkzepTanz“ zur Sozialisierung von Kindern mit Musik erhielten zahlreiche Preise. 2008 wurde Kaufmann Honorarprofessor der Folkwang-Universität der Künste und Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung „Jedem Kind ein Instrument“. Die Republik Österreich verlieh ihm das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, die Republik Frankreich ernannte ihn zum Chevalier des Arts et Lettres (Orden für Kunst und Kultur). Von 2009 bis 2017 war er Intendant des Kurt Weill Festes Dessau, im Dezember 2011 übernahm er zudem die Intendanz der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.

Lebenslauf Prof. Michael Kaufmann

Persönliche Daten


Geboren25. Mai 1961 in Heidenheim/Brenz
1996 Heirat mit der Musikerin Rose Kaufmann, geborene Viebahn

Ausbildung

1967 – 1982 Schule; Abschluss mit dem Abitur

1982 – 1986 Studium der Germanistik, Rhetorik und Ethnologie an der Eberhard-Karls
Universität Tübingen

Beruflicher Werdegang

1984 – 1988 Zuerst Technischer Organisator bei den Ludwigsburger Festspielen/Internationale Festspiele Baden-Württemberg, später Übernahme des Orchesterbüros und der Geschäftsleitung des Süddeutschen Madrigalchores

1989 – 1990 Aufbau des Veranstaltungs- und Besucherdienstes beim Deutschlandfunk in Köln und Mitwirkung an und Betreuung von Publikationen des Senders

1990 – 1991 Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros und der technischen Disposition bei den Ludwigsburger Festspielen/Internationale Festspiele Baden-Württemberg; Stellvertreter der Geschäftsführerin in deren Abwesenheit

1991 – 1994 Orchesterdirektor des Gürzenich Orchesters Köln

1993 – 1999 Koordinator der MusikTriennale Köln

1995 – 1999 Betriebsdirektor der KölnMusik GmbH; verantwortlich für den Konzertbetrieb, KölnTicket, Marketing und Kommunikation. Ausbau von KölnTicket zu einem der größten regionalen Kartenvertriebs-Systeme Deutschlands

1999 – 2000 Geschäftsführer der Kölnarena Management GmbH

Dezember 2000 Gründung der MK Concepte GmbH zur Erbringung von Beratungs- und Dienstleistungen im Musik-, Kommunikations- und Veranstaltungsbereich

2002 – 2008 Gründungsintendant der Philharmonie Essen

2008 – 2011 Beratung für die Programme der Philharmonie Essen und zu Projekten zur Kulturhauptstadt 2010

2009 - 2017  Berufung zum Intendanten des Kurt Weill Fest Dessau

Seit Dezember 2011 Berufung zum Intendanten der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Stand: April 2017

Weitere Aktivitäten und Auszeichnungen

1996 Auszeichnung mit dem „ECHO KLASSIK“ Sonderpreis für die Organisation der MusikTriennale Köln als Festival des Jahres

2004 – 2015 Berufung in den Beirat des Deutschen Musikwettbewerbes/ Bundesauswahl Konzerte Junge Künstler des Deutschen Musikrates

2005 Berufung als Persönliches Mitglied in den Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen

Seit 2006 Berufung in die Jury „ECHO-KLASSIK“ durch die Deutsche Phono-Akademie

2006 Auszeichnung mit dem Würth-Preis der Jeunesses Musicales Deutschland 2006

2007 Auszeichnung der Philharmonie Essen „Konzertprogramm des Jahres“ für die Spielzeit
2007/2008 durch den Deutschen Musikverleger-Verband

2007/2008/2009 Auszeichnung der Philharmonie Essen für das Schulprojekt „Herbartschule & Philharmonie“ mit dem Preis „Mixed up“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, dem Preis „Soziale Stadt“ des AWO Bundesverbands und dem Deutschen Städtetag, dem Preis „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ durch das Bündnis für Demokratie und Toleranz und dem „ECHO KLASSIK“ Sonderpreis für Nachwuchsarbeit im Bereich Klassischer Musik

2008 Ernennung zum Honorarprofessor an der Folkwang Universität Essen

2008/2009 Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung „Jedem Kind ein Instrument“ in Nordrhein-Westfalen, danach Mitglied des Kuratoriums bis 2011

2008 Verleihung des „Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst“

2009 Verleihung des Französischen Kulturorden „Chevalier dansl’ordre des Arts et des Lettres“

2009 Buch-Veröffentlichung „ReSonanz & AkzepTanz – Kinder mit Musik und Bewegung stärken: Ein Schulprojekt gestaltet Zukunft“ (Randomhouse); Co-Autor Prof. Klaus Feßmann

2009 Entwicklung des Musik-/TV-Format „zdf@bauhaus“ für ZDF/3SAT

2011 Buch-Veröffentlichung „Das Wunder von Caracas“ – Wie José Antonio Abreu und El Sistema die Welt verändern“ (Randomhouse); Co-Autor Stefan Piendl

2013/2014/2015 Auszeichnungen der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz mit Preise des „ECHO KLASSIK”: 2013 „Klassik für Kinder“, 2014 „Nachwuchsförderung“, 2015 „Orchester des Jahres“

2015 Ernennung zum Honorarprofessor an der Hochschule für Musik Karlsruhe

2017 Auszeichnung der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz „Konzertprogramm des Jahres“ für die Spielzeit 2016/2017 durch den Deutschen Musikverleger-Verband.